Bezirkssynode

Die Kirchenbezirkssynode ist das Parlament des Kirchenbezirks. In der Regel tritt sie zwei Mal im Jahr zusammen und berät über die gemeinsamen Angelegenheiten des Kirchenbezirks.

Die Sitzungen sind öffentlich.

Neben Entscheidungen über die Finanzen geht es um wichtige inhaltliche Fragestellungen.

Informationen rund um das Kirchenparlament des Kirchenbezirks Vaihingen-Ditzingen

  • add Wie setzt sich die Bezirkssynode zusammen?

    Die Bezirkssynode des Evangelischen Kirchenbezirks besteht aus 136 Mitgliedern.
    Ihr gehören an:

    • die von den Kirchengemeinderäten des Kirchenbezirks gewählten Bezirkssynodalen

    • die Pfarrerinnen und Pfarrer der Kirchengemeinden
    • die oder der für den Kirchenbezirk bestellte Schuldekan/in
    • die oder der Kirchenbezirksrechner/in

    • die oder der Vorsitzende des Diakonischen Bezirksauschusses

    • zugewählte Mitglieder bzw. Vertreter von Werken und Einrichtungen des Kirchenbezirks
  • add Welche Aufgaben hat eine Bezirkssynode?

    Die Bezirkssynode hat folgende Aufgaben
    (gemäß §§ 7,8 der Kirchenbezirksordnung):

    • Beratung grundsätzlicher Fragen des kirchlichen Lebens, insbesondere im Kirchenbezirk

    • Beratung der Berichte der Dekanin oder des Dekans und der Schuldekanin oder des Schuldekans sowie anderer Arbeitsberichte

    • Beratung und Beschlußfassung über Einrichtungen und Dienste des Kirchenbezirks

    • Beschlußfassung über den Erlaß von Bezirkssatzungen (§ 27)

    • Zuwahl von Mitgliedern (§ 3 Abs. 3)

    • Beratung und Beschlußfassung über Eingaben, die an die Bezirkssynode gerichtet werden

    • Feststellung des Haushaltsplans und Beschlußfassung über die Erhebung einer Bezirksumlage (§ 20 Abs. 2 und § 21 Abs. 2)

    • Feststellung der Kirchenbezirksrechnung und Erteilung der Entlastung (§ 22 Abs. 6)

    • Beschlußfassung über Rechtsgeschäfte von erheblicher Bedeutung.   

    Wichtige Regelungen innerhalb des Kirchenbezirks finden sich in der Bezirkssatzung, die über die Zusammensetzung der Synode und ihre Ausschüsse Auskunft gibt.

    Die allgemeinen rechtlichen Bestimmungen zum Kirchenbezirk und seinen Organen finden sich in der Kirchenbezirksordnung der Evangelischen Landeskirche in Württemberg wieder.

    In der sitzungsfreien Zeit führt der Kirchenbezirksausschuss die Geschäfte der Bezirkssynode.

  • add Was ist eine Synode?

Vorsitzende der Bezirkssyode

N.N.

1. Vorsitzende(r)

 

 

 

Dekan Reiner Zeyher
kraft Amtes zweiter Vorsitzender.